Zum Hauptinhalt
Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Home // Wissenschaftliche Sammlungen // Bestände

Die Bestände der Wissenschaftlichen Sammlungen zur Bau- und Planungsgeschichte der DDR

Die Wissenschaftlichen Sammlungen sind das wichtigste Spezialarchiv für die jüngere ostdeutsche Bau- und Planungsgeschichte mit einem Schwerpunkt auf der DDR-Zeit. Sie sind ein Depot insbesondere für Nachlässe von Architekt*innen und Planer*innen und umfassen unter anderem Zeichnungen, Pläne, schriftliche Unterlagen und Fotos.
Seit Gründung der Wissenschaftlichen Sammlungen wurde die Erschließung des Archivmaterials kontinuierlich vorangetrieben. Seit 2021 werden die Unterlagen mit den neu angeschafften Archivsoftwares „ActaPro“ und „fylr“ (für die Bilderschließung sowie Digitalisierung) verzeichnet. Eine erleichterte Recherche und Ansicht aller erschlossenen Archivunterlagen ist seit Oktober 2023 in diesem Portal möglich.

Blick in das Rollregallager (Foto: Rita Gudermann)

Zugang zu unseren Findbüchern im Einzelnen und zu unseren bereits digitalisierten Beständen finden Sie auf dem Webportal: Klicken Sie auf „Suche über alle Bestände“. Dann gehen Sie auf den linken Kasten „Bestände“. Wenn Sie auf den kleinen Pfeil neben den untereinander aufgeführten Beständen klicken, öffnen sich die einzelnen Bestandsgruppen.


Sie können unsere Bestände in diesem Portal online durchsuchen. Das können Sie entweder in der klassischen Suche über alle Bestände oder in der Kartensuche.

Hier gibt es Informationen zur Nutzung.