Hermann Henselmann
Datenquelle:
Deutsche Nationalbibliothek/GND
bevorzugter Name:
Hermann Henselmann
Typ:
person
Geburtsdatum:
3. Februar 1905
Sterbedatum:
19. Januar 1995
Tätigkeit:
Architekt
alternative Namensformen:
Hermann (Architekt) Henselmann
biografische/historische Informationen:
Stadtbaurat in Gotha, dann 1946 Direktor an der Hochschule für Baukunst und bildende Künste in Weimar; 1949 Abteilungsleiter am Institut für Bauwesen der Deutschen Akademie der Wissenschaften, Berlin (DDR); 1953-1959 Chefarchitekt beim Magistrat von Groß-Berlin, 1960-1964 Chefarchitekt des Instituts für Sonderbauten der Bauakademie, leitete bis 1967 Institut für Typenprojektierung (VEB) für Industrielles Bauen, 1967-1972 Institut für Städtebau und Architektur der Bauakademie; Bebauung Hochhaus an der Weberwiese, Stalinallee, Berliner Fernsehturm (umstritten), Haus des Lehrers
Zugehörigkeit:
Institut für Städtebau und Architektur
Bauakademie der Deutschen Demokratischen Republik. Institut für Sonderbauten
Berlin. Magistrat (Ost)
Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin
Staatliche Hochschule für Baukunst und Bildende Künste
Vereinigte Staatsschule für Freie und Angewandte Kunst (Berlin)
Externe Links:
Gemeinsame Normdatei (GND) im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
JudaicaLink
Wikipedia (Deutsch)
Wikipedia (English)
Kalliope Verbundkatalog
Archivportal-D
Deutsche Digitale Bibliothek
NACO Authority File
Virtual International Authority File (VIAF)
Wikidata
International Standard Name Identifier (ISNI)